Headerbild Bücher

Der goldene Herbst

Dieser Herbst war golden. Er strahlte in einem Licht, das es nur zu dieser Jahreszeit geben kann. Wenn du jetzt ganz tief einatmest, kannst du ihn vielleicht sogar noch riechen. Lange ist es nicht her. Ein bisschen nach nasser Erde roch er damals, nach Kürbis, ein wenig Staub und eine herbe Süße lag auch darin, vielleicht von überreifem Obst. Das war es! Riechst du die Äpfel? Sie dufteten köstlich in diesem Herbst.

Der Kinobesuch der alten Dame

Ich war – zu meiner Zeit – ein großer Filmstar gewesen. Wie mich die Männer angesehen hatten, voller Ehrfurcht und Lust und die Frauen! Solcher Neid. Jede wollte so sein wie ich, so jung, so attraktiv, so erfolgreich. Wenn ich mit meinen vollen Lippen und den kurzen Locken über die Kinoleinwand tanzte, waren die Kritiker begeistert und wenn ich über den roten Teppich zur Premiere schritt, gab es ein Feuerwerk an Blitzlichtern. Jeder wollte das beste Foto von mir schießen.

Der Tanz der Kobolde

Vor vielen, vielen Jahren, als meine Großmutter noch ein kleines Mädchen war, lebten in unserer Welt noch ganz andere Wesen als Tiere und Menschen und Pflanzen. Die Erde wurde damals auch noch von Fabelwesen bewohnt. Doch die Magie war am verschwinden und nur mehr an wenigen Orten anzutreffen. 

Weil niemand ohne Zeit sein kann

Melodien tanzen von Dach zu Dach,
wandern über Wälder und durch die Stadt.
Sie tröpfeln von deinem Fenstersims
und lächeln dich an,
weil ein Lächeln nicht ohne Zeit sein kann.

Das Nussschalenboot

In einer kleinen Nussschale,
die vor und zurück schaukelt
auf den Wellen der Unendlichkeit,
sitzen tausende Geschichten.