Headerbild Bücher

Viola Rosa Semper

viola-rosa-semper-schreibt

  
..., geboren 1996 in Horn, Österreich pflückt Ideen aus dem Reich der Fantasie, um sie in die Nährböden eurer Gedächtnisse zu pflanzen und zu pflegen, bis eine ganze Geschichte daraus wächst. Seit 2017 tut sie das hauptberuflich als freischaffende Schriftstellerin und Texterin.

Erzählt wurde schon viel früher – noch bevor Viola Rosa selbst schreiben konnte, purzelten Märchenfiguren und Abenteuer aus ihrem kaum zu stoppenden Mundwerk. Erste Unterstützung bekam sie von Rudolf Aubrunner, Autor und Leiter der Schreibakademie Horn.

Seit 2015 werden regelmäßig einige ihrer Kurzgeschichten und Gedichte in verschiedenen Anthologien veröffentlicht, darunter auch „Das alte Fotoalbum“, das den 1. PERGamenta Publikumspreis gewann. Im September 2017 konnte die junge Schriftstellerin als Stipendiatin bei einem Schreibworkshop mit Jutta Richter und Uwe-Michael Gutzschhahn im Rahmen von HALTlose PROSA in Ascheberg teilnehmen. Nur ein Monat später überzeugte sie das Publikum im Finale des Hattinger Förderpreises für junge Literatur mit ihrer Kurzgeschichte „Frau Bergensen“.

Viola Rosa hat einen Bachelorabschluss der Universität Wien in Meteorologie, lebt in Österreich und Dänemark und ist von ständigem Fernweh geplagt. Inspiration und Ruhe findet sie mit Filmmusik in den Ohren, dem Blick aufs Meer und bewaffnet mit Stift und Papier.