Headerbild Bücher

Vergangene Veranstaltungen

28.09.2021 und 01.06.2022
Buchpräsenation "Verlockende Oasen"
... einmal im Superbude Hotel und Hostel Wien Prater und einmal bei Thalia Wien Mitte. Am 1. Juni musste ich krankheitsbedingt via Zoom dabei sein. Mein großer Dank gilt dem Team vom Falter und von Thalia, die diese hybride Präsentation möglich gemacht haben!

Foto: Dagmar Wilbert
Foto: privat

01.07.2021 und 10.02.2022
Verspielt - Verliebt - Verrückt
Jazz-Lesung mit Adriane Muttenthaler (Piano), Heinrich Werkl (Kontrabass), Viola Rosa Semper (Lesung)

Foto: privat

Zugabe auf Youtube:

     

Youtube Video playbutton
  

09.08.2021
Gartenlesung "Literatur am Montag"
... gemütlich mit Feuerschale, Texten zu Begegnungen und inspirierenden Gesprächen.

Foto: Thomas Hofstätter

04.05.2021
Abschlusslesung Intensivkurs Kreatives Schreiben
Es lasen online: die sechs Teilnehmenden des Kurses  
  

Youtube Video playbutton

  

10.09.2020
Wiener Literatur im Café Schopenhauer
mit Literatur von Marie von Ebner-Eschenbach und Peter Altenberg, eigenen Texten von mir sowie ganz viele Infos aus und über den Literaturführer Wien.
  

10.07.2020
Sommer-Garten-Lesung
Mit beinahe 40 Gästen haben wir einen neuen Rekord aufgestellt. Vielen Dank an alle, die dabei waren!
  

Foto: Thomas Hofstätter
Foto: Thomas Hofstätter
Foto: Thomas Hofstätter
Foto: Thomas Hofstätter

20.02.2020
Buchpräsentation "Literaturführer Wien"
Präsentiert wurde das Buch durch ein gemütliches Gespräch zwischen Viola Rosa Semper und Kirstin Breitenfellner und einer Lesung. Anschließend gab es die Möglichkeit zu einem persönlichen Gespräch, Brötchen und Wein und natürlich persönliche Widmungen.
  

Foto: Falter Verlag/Antonia Mittendrein
Foto: Falter Verlag/Antonia Mittendrein

14.02.2020
Gegen den Wind - Lesung
Es lasen: Viola Rosa Semper, Sara Schmiedl und Benjamin Hodi mit musikalischer Umrahmung von Alina Bauer
  

Foto: Sara Schmiedl
Foto: klaus-klemens.com

04.06.2019
Präsentation der PreisträgerInnen des "Aufbrechen"-Literaturwettbewerbs des NÖ Kulturforums
Die preisgekrönten Arbeiten wurden gelesen, gezeigt, präsentiert.
Zum Nachlesen, Nachhören, Nachsehen:
http://www.aufbrechen.at/